Fantasy

Aves – Dragana Thibaut

Autor: Dragana Thibaut

Verlag: Winterwork

Seitenzahl: 298

Preis: 9,90€

ISBN:978-3-96014-030-6

Erscheinungsdatum Erstausgabe: 05.11.2015

Hier geht es zur Verlagsseite

 

 Handlung

Eleonora ist ein ganz normales Mädchen. An ihrem 21. Geburtstag erleidet sie einen Unfall, bei welchem sie unvorhergesehen das Leben eines Falken rettet. Dieser entpuppt sich jedoch als Aves, eine Art Gestaltenwandler, welcher sich in einen Falken verwandeln kann. Eirik lebt im Avesreich und um genau dort einen Krieg zu verhindern, soll er die Ehe mit einer eiskalten Aves schließen. Elenora begleitet Eirik in sein Reich, doch dieses ist für Menschen ebenso gefährlich wie undurchsichtig. Doch ist sie wirklich ein Mensch?

Cover

Das Cover spricht mich persönlich nicht so an und wäre mir auf dieser Basis sicherlich in einer Buchhandlung auch weniger aufgefallen. Dies ist aber Geschmackssache und werden viele Leser anders empfinden.

 

Charaktere

In meinen Augen spiegeln die Charaktere des Buches das Genre wieder, auch wenn dies zunächst ein wenig komisch klingen mag.

Mit Eleonora wird einem eine recht solide Protagonistin geboten, auch wenn ich sie aufgrund ihres Verhaltens und doch recht naiven und wankelmütigen Charakters als wesentlich jünger eingeschätzt hätte als die 21 Jahre, die die Autorin für sie angesetzt hat. Dennoch ist sie mir keinesfalls unsympathisch,  sondern bleibt mir als eine angenehme, „teenagerhafte“ Figur in Erinnerung.

Von Eirik, dem männlichen Protagonisten des Buches, bleibt mir vor allem seine Kaltschnäuzigkeit im Gedächtnis, welche in meinen Augen auch ein besonderes Augenmerk seines Charakters ist. Anfangs empfand ich ihm gegenüber jedoch weniger Sympathie, dies änderte sich jedoch.

 

Schreibstil

Als Leser erlebt man die Sicht aus der Perspektive des allwissenden Erzählers. Dennoch erhält man zwischendurch Einblick in die Gefühls- und Gedankenwelt der einzelnen Figuren. Ansonsten ist der Schreibstil flüssig und angenehm zu lesen und sprachlich an den Stil eines Romantasy-Jugendbuches angepasst.

 

Mein Fazit

„Aves“ ist ein tolles Romantasy-Jugendbuch auf welches Liebhaber dieses Genres nicht verzichten sollten. Besonders Teenager wird die Mischung aus einer Liebesgeschichte und der fantasievollen Parallelwelt begeistern  und Mädchen im jüngeren Teenageralter sich mit Eleonora als Hauptfigur gut identifizieren können.

Die Idee von einer Liebesgeschichte zwischen einem Falken, oder was in diesem Fall besser passen würde, einem Gestaltwandler, und einem Mädchen ist ein erfrischender neuer Wind in der doch ansonsten manchmal sehr abgegrasten Landschaft des Romantasy-Genres.

Gut gefallen hat mir außerdem besonders die Konstruktion des Aves-Reiches, welches von der Autorin mitsamt seiner Bewohner und deren Eigenarten sehr bildlich und fantasievoll beschrieben wird. In diesem Zusammenhang stand jedoch das „Wilde“ der Bewohner des Avesreichs in einem kontroversen Gegensatz zu der doch recht friedlichen Handlung des Buches.

Auch wenn ich beim Lesen des Buches gemerkt habe, dass ich für dieses Genres mit meinen 22 Jahren wohl zu alt bin, empfehle ich dieses Jugendbuch jedoch uneingeschränkt an Liebhaber dieses Genres und vor allem jüngeren, weiblichen Lesern, die das Buch sicherlich überzeugen wird. Kleinere Schwächen können in diesem Zusammenhang die Leselust nicht mindern und versprechen für jüngere, romantisch veranlagte Leseratten einige schöne Schmöckerstunden. Ich vergebe 3,5/5 Punkten.

 

Gesamtbewertung

Gesamtbewertung3.5

Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Dir könnte auch folgendes gefallen

Keine Kommentare vorhanden

Antwort schreiben